15 November 2006

Gestrandet

Verkehr, Lärm, Dreck, Menschenmassen - nach der Ankunft des Busses in Phnom Penh entschied ich spontan, die Erkundung der Hauptstadt um einige Tage zu verschieben und erst einmal in Richtung Meer zu fliehen. Die Folge: Keine vier Stunden später stand ich am Busparkplatz von Sihanoukville, der nach dem kürzlich abgetreteten König benannte Küstenstadt, die in Kambodscha am ehesten den Namen Badeort verdient. Nun liege ich also den lieben, langen Tag an einsamen Stränden, lasse mich von der Sonne bräunen und schlürfe eisgekühlte Fruchtshakes - mal sehen, wie lange ich das aushalte.

Sonnenuntergang am Victory Beach in Sihanoukville

4 Comments:

At 2:09 PM, Anonymous Anonym said...

Hi Patrik! It's Rachel. Steph and I are definitely enjoying seeing the pictures from your trip. I just thought I'd let you know that today (November 15) is the start of deer hunting season in Michigan. Unfortunately, Don has to work and won't be able to go hunting.
Take care! I hope you are well. :)

 
At 3:45 PM, Anonymous Stanilson said...

Hey Patman,

brauchst nicht glauben das es nur bei dir schön ist. Heute scheint auch im bezauberten München die Sonne. Nen Strand haben wir zwar nicht, aber ich kann mir ja ein Bad einlassen.
Geniess die Zeit und wehe du kommst nicht zurück.

All the best

 
At 1:00 PM, Anonymous Kurzarm said...

Servus Patrik,

wir brauchen deine langen Arme! Und wenn schon nicht zum Gewinnen, dann wenigstens um Gojko halten zu können!

Hoffentlich bis bald!

 
At 3:17 PM, Anonymous dozy said...

hey ho Mr. P

lass dir die sonne auf den wanst scheinen und schlürf den einen
oder anderen Frucht-Shake für mich mit.
du weisst ich steh auf die dinger.

aber denk dran....immer schön eincremen
auch hinter den ohren ;)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home